Facebook Portada.jpg
  • Instagram
  • Facebook
  • YouTube

„Wo kommst du (wirklich) her? Identität, Migration und Postkolonialismus“ ist ein Archiv- und Kunstprojekt, das sich mit der deutschen Kolonialgeschichte in Peru und ihren Nachwirkungen auseinandersetzt.

Durch einen kollektiven Forschungsprozess und den Austausch von Archivmaterial zwischen Nachfahren von Deutschen, die in Peru lebten, werden damalige und aktuelle dominante Wissensordnungen in Frage gestellt. Dazu werden Kunstwerke mit den entstandenen Narrativen und dem Archivmaterial gestaltet, die darüber hinaus als Ausgangspunkt für Diskussionen über postkoloniale Migrationsströme in Berlin dienen.

„Wo kommst du wirklich her?“ möchte die Öffentlichkeit, insbesondere die peruanische Diaspora in Berlin und auch die einheimischen Menschen anregen, sich Fragen über die Nachwirkungen des Kolonialismus und ihre Verbindung mit heutigen Migrationsbewegungen zu stellen.

Ab November 2021

Gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa

In Kooperation mit DIE MAUS Gesellschaft für Familienforschung e.V. / Archivo General de la Nación (Generalarchiv der Nation, Peru)

Mit Unterstützung von ARTivisten e.V.

B_SEN_KuEu_Logo_DE_V_PW_4C.png
Logo die maus.jpeg
ARTivisten e.V..jpeg